Andreas Koyama

***Danke an alle Besucher im Stereo Wonderland und Blue Shell. Köln, ich bin bald wieder öfter bei Dir.

Andreas***

Andreas Koyama hat einfach mal zehn Jahre Pause gemacht. Muss man sich als Künstler auch erst mal leisten können. Das Kölner Indie-Folk-Wunderkind wider Willen kehrt mit »Koyama und ein Mann der Arbeit« aber nicht als altersweiser Besserwisser zurück, sondern zart, fragend und voller überraschender Ideen. Die Produktion ist dabei so opulent geworden, dass es kaum zu fassen ist, dass Koyama fast jedes der vielen schönen Instrumente selbst gespielt hat. Das Album gibt es nicht nur digital, sondern auch als CD-Version mit Bilderbuch voller origineller Illustrationen.

(Benjamin Walter, Intro)

Andreas Koyama hören:

Als Download: ItunesAmazon amazon JAPAN

Als Stream: Spotify

CD + Artbook: Koyama Shop

 

LIVE 2016

23.01. Köln NRW – Kunstausstellung Mi Manca

23.02. Koblenz NRW – Freiraum (mit Great Dynamo)

24.02. Heidelberg BW – Schmitthelm (mit Great Dynamo)

25.02. Chemnitz SN – Subway to Peter (mit Great Dynamo)

26.02. Cottbus BB – Galerie Fango (mit Great Dynamo)

10.03. Stuttgart BW – 1210 (mit Saender)

11.03. Flein BW – Café duu (mit Saender)

12.03. Rüsselsheim HE – Waschbar (mit Saender)

24.09. Köln – Stereo Wonderland (mit Subterfuge)

25.09. Köln – Blue Shell

Betreiber und Kontakt:

Andreas Kiyotaka Koyama
Schubertstraße 13
69214 Eppelheim
0171/7262359

ankikoyama@gmail.com